OSRAM AUTOMOTIVE

Laser – um Lichtjahre voraus

Die Zukunft des Scheinwerferlichts liegt in der revolutionären Lasertechnologie. Sie begeistert mit neuen Möglichkeiten bezüglich Design und Leistung. Erste Premiumfahrzeuge fahren schon heute mit dem Licht von morgen: der BMW i8, der Audi R8 LMX und der neue BMW 7er.

Das aktuell verbaute Lasermodul stammt aus den Forschungslaboren und der Fertigung von OSRAM. Derzeit werden zwei Versionen die drei bzw. vier Laserdioden beinhalten, hergestellt. Dadurch wird bereits heute Höchstleistung garantiert, obwohl die Entwicklung der Technologie noch am Anfang steht.

Doppelt so weit – vollautomatisch

Seit ein paar Jahren wird die automotive Laser-Activated-Remote- Phosphor-(LARP)-Entwicklung erst vorangetrieben – LARP, das ist der Fachausdruck für die neuartige Lasertechnologie.

Das Lasermodul wird in die Scheinwerfer des Autos integriert. Ab einer Geschwindigkeit von 70 km/h schaltet es sich automatisch zu, wenn die Bordkamera keinen Gegenverkehr ausmacht. Das Fernlicht reicht dann bis zu 600 Meter weit – eine Verdopplung der Leistung des bisherigen LED-Fernlichts.

2-a

Ab 70 km/h

2-b

Bis 600 m

2-c

340 Lux

Auf den Punkt hell

Entscheidend für diese enorme Steigerung der Reichweite ist die Leuchtdichte der LARP-Module. Sie erzeugen bereits auf wenigen tausendstel Millimetern einen starken, punktförmigen Lichtstrom. Schon heute sind sie der LED deshalb deutlich überlegen. Das verringert den benötigten Platz für Linsen – und vergrößert den Spielraum für Design und Licht.

Die Designer profitieren, weil die optischen Komponenten frei im Scheinwerfer angeordnet werden können. Dadurch entstehen noch auszureizende Möglichkeiten.

In Sachen Sicherheit leistet die Lasertechnologie einen mindestens ebenso wichtigen Beitrag. Sie ermöglicht es dem Fahrer, Gefahren früher zu erkennen und so Unfälle zu vermeiden.

Wie sie das macht? Der Vergleich zwischen herkömmlichem Abblendlicht, LED-Fernlicht und dem neuartigen Laserlicht zeigt: In Sachen Gefahrenerkennung ist die neue Technologie unschlagbar. Überzeugen Sie sich selbst.

LED-Abblendlicht
LED-Fernlicht
LED-Fernlicht mit Laserlicht-Spot
Blendfreies LED-Fernlicht mit Laserlicht-Spot

Ein Scheinwerfer der mitdenkt

Mehr Sicherheit verspricht außerdem die Matrix-LED-Technologie: Damit lässt sich jedes einzelne Pixel und jede einzelne Diode separat steuern. Dadurch wird ein wahrhaft intelligentes Licht Realität.

Erkennt die bildverarbeitende Elektronik entgegenkommende oder vorausfahrende Fahrzeuge, blendet sie diese aus. Andersherum setzt die Technologie Akzente, wo sie Gefahrenquellen sieht. Zum Beispiel bei Fußgängern oder Tieren. Das reduziert die Ablenkung für den Fahrer – und erhöht die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

4-a

Bis zu 1024 Pixel pro LED Chip

4-b

Jedes Pixel individuell dimmbar

4-c

3 Lumen pro Pixel

4-d

Intelligente Lichtverteilung

OLED – mehr als ein Generationenwechsel

LED ist trotz Lasertechnologie nicht am Ende. Denn mit OLED (Organic LED) steht schon die nächste innovative LED-Technologie in den Startlöchern. Wie LED kann man sie als Flächen- und Punktlichtquelle einsetzen. Das schafft neue Chancen. Auch im Kfz-Bereich. OLEDs eignen sich zum Beispiel für Blinklichter, Heck- oder Innenleuchten. Das Ergebnis: energieeffiziente und homogene Lichtflächen in allen Formen und Farben.

Mehr zum Thema Laser Licht für Frontscheinwerfer:

Google+ Twitter Facebook